LICHTFÄNGER sind Papiersetzungen auf dem Scanner. Als Flächen mit feinsten Farbnuancen treten sie aus einem Schwarz, das kein Licht abbildet, scheinbar schwebend hervor. 

LICHTFÄNGER are placements of paper on a scanner. As shapes with finest shades of color, they are emerging from a black background that does not depict any light, seemingly floating. 

LICHTRHYTHMUSFÄNGER führen die Arbeit mit den Abbildungseigenschaften des Scanners konsequent fort. Licht selbst wird als weiße Streifen abgebildet, sich in Schattierungen auflösend, Räumlichkeit suggerierend. 

LICHTRHYTHMUSFÄNGER continue this work with the aid of specific imaging properties of the scanner. Light itself is depicted as white stripes, dissolving into shades, suggesting spatiality.

CYANOTYPIEN

SETTINGS IN URBAN SPACES

Mit der Setzung farbiger Papierflächen in die Realität konstruiere ich für den Moment der fotografischen Aufnahme partielle Eingriffe in den urbanen Raum. In einem bildhauerischen Akt befreie ich Papier für diesen Augenblick aus seiner Zweidimensionalität, um es anschließend mittels Fotografie erneut in eine zweidimensionale Fläche zu überführen. In diesem Prozess erfährt das Papier eine Verwandlung vom Bildträger zum künstlerischen Ausdrucksmittel.